Jetzt im Winter sind Erkältungen keine Seltenheit. Und auch die echte Grippe bekommen wir nun wieder häufiger als in anderen Jahreszeiten. Wie man die Erkältung oder Influenza mit pflanzlichen Hilfsmitteln und Hausmitteln wieder loswerden kann oder – noch besser – dem Ganzen vorbeugen kann, erfahren Sie hier.

Der Sicherheitsdienst unseres Körpers

Es ist der strenge Sicherheitsdienst unseres Körpers: An allen wichtigen Stationen mustert es alle Eindringlinge misstrauisch: Wer Ärger machen könnte, wird kurzerhand unschädlich gemacht. Die Rede ist von unserem Immunsystem, das den Körper vor Schadstoffen, Krankheitserregern und krankmachenden Zellveränderungen schützen soll.

Ohne das Immunsystem wäre der Körper allen Angreifern und damit auch Erkrankungen wie Grippe oder Erkältung ausgeliefert. Es handelt sich also um eine lebenswichtige Schutzfunktion. Je stärker das Immunsystem, desto sicherer ist der Körper vor Viren, Bakterien & Co. Ist das Immunsystem hingegen geschwächt, steigt die Wahrscheinlichkeit, krank zu werden, deutlich an.

https://www.drduenner.com/wp-content/uploads/2021/12/1-e1639478950695.png

Im Winter muss das Immunsystem viel leisten

Dass wir im Herbst und Winter häufiger eine Erkältung oder eine Influenza bekommen, liegt vor allem daran, dass in dieser Zeit unser Immunsystem besonders anfällig ist. Ein Grund ist die trockene Heizungsluft, wodurch auch die Schleimhäute in Nase und Rachen an Feuchtigkeit verlieren: Erreger können dann schneller in die oberen Atemwege eindringen und sich dort vermehren. Aber unser Immunsystem ist sehr komplex, so dass man es nicht darauf reduzieren kann. Es umfasst verschiedene Organe, Zellarten und Eiweisse.

Darum ist es neben Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln, die uns in den letzten Monaten ja bereits in Fleisch und Blut übergegangen sind, wichtig, unser Immunsystem auf unterschiedliche Art und Weise zu stärken.

7 Tipps, um das Immunsystem zu stärken

1. Achten Sie auf ausgewogene Ernährung
Rund 70 Prozent aller Immunzellen, die für die Abwehrreaktionen des Körpers zuständig sind, befinden sich im Darm. Grund genug, auf eine abwechslungsreiche und richtige Ernährung zu achten.

2. Essen Sie vitaminreiches Obst
Vitamin C gilt als Geheimwaffe gegen Erkältungskrankheiten. Das Vitamin schützt die Zellen vor freien Radikalen und hält die Balance zwischen Oxidantien und Antioxidantien in unserem Körper aufrecht. Besonders geeignete Obstsorten sind  Mandarinen, Zitronen, Äpfel und Kiwis.

3. Schlafen Sie ausreichend
Schlaf ist die beste Medizin. So sagt es ein Sprichwort, das aber auch im wissenschaftlichen Check standhält: Forscher fanden heraus, dass bei Menschen, die statt acht nur vier Stunden schlafen, die Aktivität der für die Immunabwehr zuständigen T-Zellen um 70 Prozent sinkt. Wer also auf ausreichenden Schlaf achtet, gibt den Zellen ausreichend Gelegenheit zur Abwehr von Viren und Bakterien.

4. Stress vermeiden
Stress ist Gift für das Immunsystem. Insofern ist ein wichtiger Tipp: Vermeiden Sie Stress und gönnen Sie sich entsprechende Auszeiten, in denen nicht nur der Körper, sondern auch der Geist entspannt. Reservieren Sie sich entsprechende Zeiten im hektischen Alltag und probieren Sie, ob bestimmte Entspannungstechniken, wie Meditation oder autogenes Training, Sie dabei unterstützen können.

5. Bewegen Sie sich an der frischen Luft
Frische Luft und Bewegung sind gleich zwei Dinge, die das Immunsystem stärken. Insofern sind ausgedehnte Spaziergänge an der frischen Luft ein guter Tipp, um einer Erkältung oder Grippe vorzubeugen. Es müssen nicht immer gleich mehrere Kilometer sein. Auch regelmässige kleine Runden sind besser als keine Bewegung.

6. Vermeiden Sie Zigaretten, Alkohol und andere Giftstoffe
Für viele gehört ein Gläschen Wein oder ein Bier zum perfekten Start in den Feierabend. Gegen ein Glas ist auch gar nichts einzuwenden – allerdings sollte man wissen, dass Alkohol unsere Immunabwehr regelrecht lähmt. Rauchen schädigt die Schleimhäute in den Atemwegen. Auch die Flimmerhärchen, die Erreger abfangen und aus dem Körper transportieren, werden dadurch gelähmt und langfristig zerstört. Wer raucht, leidet deshalb öfter an Atemwegsinfekten und Lungenentzündungen.

7. Unterstützen Sie das Immunsystem mit der Kraft der Natur
Dr.Dünner widmet sich seit der Gründung im Jahr 1948 in der nunmehr vierten Generation den helfenden, aufbauenden und stärkenden Wirkungen von Pflanzen und insbesondere Heilkräutern. Und die teils hochalpine Natur der Schweiz bietet für fast jede Anwendung die passenden Pflanzen und Heilkräuter. Um das Immunsystem zu stärken, empfehlen sich die Vitamin-C-reichen Immun-Kräuterkapseln von Dr.Dünner, die neben Schweizer Holunderblüten auch Thymiankraut und Hagebutten enthalten.

Immer auf dem Laufenden bleiben. Jetzt hier anmelden, um Tipps und Ratschläge rund um Ihr Immunsystem zu erhalten.

Bleiben Sie für Ihr Immunsystem und Ihre Gesundheit immer auf dem Laufenden! Jetzt zum Dr.Dünner-Newsletter anmelden und keine Neuigkeit mehr verpassen! Ihre Vorteile: Sie erhalten kostenlose Tipps zur Gesunderhaltung, Infos zu Neuprodukten, Rezepten, Angeboten, Aktionen und Gewinnspielen.
Selbstverständlich können Sie sich jederzeit problemlos vom Newsletter wieder abmelden. Am Ende eines jeden Newsletters finden Sie einen entsprechenden Link.

Gewinnspiel «Dr.Dünner Fan-Paket»

Fan-Paket

LinneaMareile

Mareile

2022 Dr. Dünner

Mehr Informationen